Sie sind hier: Home > Regional >

Ausschuss befragt früheren Kopf von Rechtsrockband

Landtag  

Ausschuss befragt früheren Kopf von Rechtsrockband

14.05.2018, 05:19 Uhr | dpa

Der Landtags-Untersuchungsausschuss in Stuttgart geht heute weiter der Frage nach, ob der rechtsterroristische NSU im Südwesten Unterstützer hatte. Befragt werden soll der frühere Sänger und Kopf der baden-württembergischen Rechtsrockband Noie Werte. Eine frühe Version der Bekenner-DVD des NSU war mit zwei Liedern der Gruppe unterlegt. Auch gehen die Abgeordneten noch einmal der Frage nach, ob amerikanische Sicherheitsdienste in Heilbronn anwesend waren, als die Polizistin Michèle Kiesewetter dort ermordet wurde. Bislang gibt es dafür keine Belege.

Dem "Nationalsozialistischen Untergrund" (NSU) werden von 2000 bis 2007 zehn Morde zugerechnet - an Kleinunternehmern ausländischer Herkunft und an Kiesewetter am 25. April 2007 in Heilbronn.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal