Sie sind hier: Home > Regional >

Metropolregion Rhein-Main will Gründer besser vernetzen

Kommunen  

Metropolregion Rhein-Main will Gründer besser vernetzen

14.05.2018, 16:39 Uhr | dpa

Metropolregion Rhein-Main will Gründer besser vernetzen. Skyline Frankfurt

Die Innenstadt in Frankfurt wird von der Sonne angestrahlt. Foto: Fabian Sommer (Quelle: dpa)

Die Metropolregion Frankfurt/RheinMain, zu der auch Unterfranken gehört, will bundesweit zum bevorzugten Ort für Existenzgründer werden. Am Montag wurde dazu eine neue Online-Plattform vorgestellt, mit der in der Metropolregion über die Ländergrenzen hinweg die 32 Gründerzentren vernetzt werden sollen. Das Portal gehört zur Initiative "Perform" der kooperierenden Wirtschaftskammern aus Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg.

Zur Metropolregion zählt im Rhein-Main-Gebiet ein Raum mit 5,7 Millionen Einwohnern, der Unterfranken und Mainz miteinbezieht. Seit Januar dieses Jahres arbeiten die vier Bundesländer in einem "Strategieforum" zusammen, um das Rhein-Main-Gebiet voranzubringen. Bei den Existenzgründungen liegt die Region nach offiziellen Angaben bereits jetzt vorne in der Spitzengruppe.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: