Sie sind hier: Home > Regional >

Pferd von Schienenschleifmaschine erfasst und getötet

Notfälle  

Pferd von Schienenschleifmaschine erfasst und getötet

14.05.2018, 17:19 Uhr | dpa

Den Ausbruch von einer Koppel hat ein Pferd im Vogtland mit seinem Leben bezahlt. Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, war es am Sonntagmorgen aus bislang ungeklärter Ursache aus der Umfriedung ausgebüxt und auf nahegelegene Gleise der Bahnstrecke zwischen Limbach und Netzschkau gelaufen. Dort wurde das Tier von einer Schienenschleifmaschine erfasst und so schwer verletzt, dass es verendete. Laut Bundespolizei hatte die Besitzerin das Pferd erst zwei Wochen zuvor gekauft.

Für ein Schaf hingegen verlief am Samstag der Ausflug auf Bahngleise unweit der Göltzschtalbrücke glimpflich. Einsatzkräfte griffen das Tier an einem Bahnübergang auf. Zuvor waren die Züge mit verminderter Geschwindigkeit gefahren, um gegebenenfalls schnell bremsen und einen Unfall vermeiden zu können.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: