Sie sind hier: Home > Regional >

Tod nach Musikfestival: Keine Gewalt im Spiel

Kriminalität  

Tod nach Musikfestival: Keine Gewalt im Spiel

15.05.2018, 21:28 Uhr | dpa

Bei dem Tod eines Besuchers nach einem Schlagerfestival im schwäbischen Friedberg war keine Gewalt im Spiel. Das ist das Ergebnis der Obduktion bei dem 36-Jährigen, wie die Polizei am Dienstagabend berichtete. Der Mann soll in der Nacht vom vergangenen Freitag auf Samstag in eine Auseinandersetzung mit dem Sicherheitspersonal des Festivals verwickelt gewesen sein.

"Nach jetzigem Stand ist keiner der beteiligten Personen ein Tatvorwurf bezüglich dem Tod des Mannes zu machen", heißt es in der Mitteilung der Ermittler. Ähnlich hatte sich die Polizei bereits unmittelbar nach dem Vorfall geäußert. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Mann etwa eineinhalb Stunden nach der Auseinandersetzung Beschwerden gehabt und Angehörige informiert. Gegen 3.00 Uhr früh war er dann leblos in seiner Wohnung in Kissing gefunden worden. "Es gibt aktuell - auch nach Obduktion - keine Hinweise, dass der Tod durch Gewalteinwirkung verursacht wurde", so die Bilanz der Polizei.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: