Sie sind hier: Home > Regional >

Rodenburg in Menden durch Vandalismus beschädigt

Kriminalität  

Rodenburg in Menden durch Vandalismus beschädigt

16.05.2018, 12:09 Uhr | dpa

Rodenburg in Menden durch Vandalismus beschädigt. Das Blaulicht eines Streifenwagens

Das Blaulicht eines Streifenwagens leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv (Quelle: dpa)

Unbekannte haben Überreste der Mendener Rodenburg-Ruine aus dem 13. Jahrhundert beschädigt. Ein Torbogen sei mit brachialer Gewalt - möglicherweise mit einem Vorschlaghammer - abgeschlagen worden, sagte Stefan Börsting von der Unteren Denkmalbehörde in Menden am Mittwoch. Zuvor hatte die "Westfalenpost" (Dienstag) berichtet. Die Stadt habe die Stelle abgesperrt und werde eine Baufirma mit der Wiederherstellung beauftragen. "Das ist ein Wahrzeichen der Stadt, da ist Vandalismus besonders ärgerlich." Den Torbogen hatte ein Mendener Lehrer in den 1950er Jahren zusammen mit Schülern aus historischen Steinen aus dem Boden der Burg nach historischen Vorbildern rekonstruiert.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal