Sie sind hier: Home > Regional >

Vermisster Angler ist in Elbe ertrunken

Notfälle  

Vermisster Angler ist in Elbe ertrunken

17.05.2018, 10:39 Uhr | dpa

Der seit dem Wochenende vermisste Angler im Landkreis Harburg ist in der Elbe ertrunken. Dies haben Untersuchungen eines Arztes am Leichnam ergeben, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein Passant entdeckte die Leiche am Mittwoch in der Nähe von Bullenhausen und die Polizei konnte sie eigenen Angaben zufolge zweifelsfrei als den 64 Jahre alten Mann identifizieren.

Dieser angelte am Samstagabend mit anderen Anglern und fiel dann ins Wasser. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um einen Unfall handelte. Die Strömung sei an diesem Abschnitt der Elbe am Abend stark, sagte ein Polizeisprecher. Am Abend des Unfalls suchten die Polizei und die Feuerwehr zunächst vier Stunden lang bis nach Mitternacht mit Booten nach dem Mann. Als sie diesen nicht fanden, seien sie davon ausgegangen, dass es der Mann nicht schaffen würde.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal