Sie sind hier: Home > Regional >

Pflanzenschutzmittel gestohlen: 75 000 Euro Schaden

Kriminalität  

Pflanzenschutzmittel gestohlen: 75 000 Euro Schaden

18.05.2018, 08:19 Uhr | dpa

Einbrecher haben bei einem Agrarbetrieb in Hohen Wangelin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) eine große Menge Pflanzenschutzmittel gestohlen. Der Schaden des Diebstahls in der Nacht zu Freitag wird auf rund 75 000 Euro geschätzt, wie ein Polizeisprecher am Freitag in Neubrandenburg sagte. Nach ersten Untersuchungen seien gezielt zwei Container vermutlich gegen Mitternacht aufgebrochen worden. Für den Abtransport der vielen Plastikbehälter sei mindestens ein Kleintransporter nötig gewesen.

In Mecklenburg-Vorpommern hatte es in der Vergangenheit mehrere Diebstahlserien bei Pflanzenschutzmittel gegeben. In einem Fall war eine Bande aus Polen 2017 aufgeflogen. Einer der führenden Köpfe gab später zu, dass die Gruppe gezielt in mehr als 15 Betriebe vor allem entlang der Autobahn 20 in Vorpommern eingebrochen sei, um solche Herbizide zu stehlen und weiterzuverkaufen. Zwei Drahtzieher wurden zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal