Sie sind hier: Home > Regional >

Verband: 2000 weitere Wohnungen durch Verdichtung in Hamburg

Wohnungspolitik  

Verband: 2000 weitere Wohnungen durch Verdichtung in Hamburg

19.05.2018, 09:08 Uhr | dpa

Verband: 2000 weitere Wohnungen durch Verdichtung in Hamburg. Baustelle in der Hafencity

Bauarbeiter arbeiten auf einer Baustelle in der Hafencity. Foto: Christophe Gateau/Archiv (Quelle: dpa)

Durch die Bebauung freier Flächen in Hamburger Stadtteilen sowie die Aufstockung von Gebäuden können nach Auffassung des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) mindestens 2000 bezahlbare Wohnungen geschaffen werden. Das habe eine Umfrage unter den Wohnungsunternehmen ergeben, die in dem Verband organisiert sind. "Nachverdichtung ist ein guter Weg, rasch bezahlbare Wohnungen zu errichten", sagte VNW-Direktor Andreas Breitner der Deutschen Presse-Agentur. "Die Infrastruktur ist vorhanden, und Flächen werden besser als bislang für den Wohnungsbau genutzt."

Der VNW-Direktor forderte die Stadt auf, ihre Anstrengungen bei dieser Nachverdichtung in den Quartieren zu verstärken. Die VNW-Unternehmen verwalten in Hamburg rund 330 000 Wohnungen. 2017 investierten sie rund 370 Millionen Euro in den Neubau von Wohnungen und stellten knapp 1200 Einheiten fertig.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal