Sie sind hier: Home > Regional >

Intendanten: Tariferhöhung an Theatern umsetzbar

Tarife  

Intendanten: Tariferhöhung an Theatern umsetzbar

19.05.2018, 09:59 Uhr | dpa

Die Beschäftigten an Theatern und Orchestern im Nordosten dürfen sich nach dem bundesweiten Tarifabschluss von Bühnenverein und Künstlergewerkschaften auf höhere Gehälter freuen. Wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab, sehen die Intendanten kaum Probleme, die Steigerungen an ihren Häusern zu berücksichtigen - auch wenn der Abstand zum Flächentarif damit noch nicht aufgeholt sei. So erklärte der Generalintendant des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin, Lars Tietje, er freue sich mit den Künstlern über die Gehaltssteigerung von 3,19 Prozent. Ähnlich äußerte sich Joachim Kümmritz, der die Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz und das Volkstheater Rostock leitet. Der Intendant des Theaters Vorpommern, Dirk Löschner, sagte, die höheren Tarife müssten gezahlt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal