Sie sind hier: Home > Regional >

Flüchtlinge ohne Chance auf Asyl in MV bereits in Zentren

Migration  

Flüchtlinge ohne Chance auf Asyl in MV bereits in Zentren

19.05.2018, 09:59 Uhr | dpa

Die Pläne von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) für Asyl- und Abschiebezentren sind in Mecklenburg-Vorpommern teilweise schon Realität. So werden dort etwa Asylbewerber aus sicheren Herkunftsländern in zentralen Einrichtungen untergebracht und von dort nach Abschluss ihres Verfahrens abgeschoben, wie ein Sprecher des Innenministeriums der Deutschen Presse-Agentur sagte. Eine ähnliche Praxis gebe es auch in anderen Bundesländern. "Mecklenburg-Vorpommern hat da kein Alleinstellungsmerkmal." Die Erfahrungen seien im Nordosten positiv. Die Kommunen würden entlastet, weil sie nur Asylbewerber mit guter Aussicht auf Erfolg ihres Antrages zugewiesen bekämen. Zudem sei die Rückführung abgelehnter Asylbewerber aus der zentralen Unterbringung einfacher.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal