Sie sind hier: Home > Regional >

Umweltbehörde will Hamburger über Lärmbelastung befragen

Umwelt  

Umweltbehörde will Hamburger über Lärmbelastung befragen

23.05.2018, 13:49 Uhr | dpa

Umweltbehörde will Hamburger über Lärmbelastung befragen. Jens Kerstan

Jens Kerstan (Die Günen) spricht während der Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft. Foto: Axel Heimken/Archiv (Quelle: dpa)

Die Umweltbehörde will mit einer Umfrage die Lärmbelastung der Hamburger ermitteln. "Damit wir mehr darüber wissen, wo Hamburgerinnen und Hamburgern der Schuh beim Lärm drückt, wünsche ich mir eine möglichst hohe Beteiligung", sagte Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) am Mittwoch. Die anonyme Umfrage umfasse 17 Fragen, die innerhalb weniger Minuten beantwortet werden könnten. Aus den daraus gewonnen Erkenntnissen sollen dann Maßnahmen abgeleitet werden, um die Lärmbelastungen zu senken.

Insgesamt seien bis zu 133 000 Hamburger Lärmbelastungen ausgesetzt, die deren Gesundheit gefährden könnten. Hintergrund der Befragung sei eine Richtlinie laut der die "Lärmaktionsplanung" der Hansestadt alle fünf Jahre aktualisiert werden muss. Dies sei dieses Jahr wieder der Fall.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal