Sie sind hier: Home > Regional >

Plädoyers im Revisionsprozess wegen Vergewaltigung erwartet

Kriminalität  

Plädoyers im Revisionsprozess wegen Vergewaltigung erwartet

24.05.2018, 03:18 Uhr | dpa

Im Vergewaltigungs-Prozess gegen einen 27 Jahre alten Mann werden am Landgericht Schwerin am Donnerstag die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung erwartet. Möglicherweise fällt auch schon das Urteil. Der Angeklagte aus Hagenow hatte gestanden, im Juli 2015 gegen den Willen seiner damals 14 Jahre alten Freundin Sex mit ihr gehabt zu haben. In einem ersten Prozess hatte er die Tat bestritten. Er wurde dennoch zu zwei Jahren und neun Monaten Gefängnis verurteilt. Der Bundesgerichtshof (BGH) hob das Urteil auf, weil die darin wiedergegebenen Aussagen des Mädchens nach Ansicht der BGH-Richter nicht für eine Verurteilung ausreichten. Der Fall musste deshalb noch einmal von einer anderen Strafkammer des Landgerichts Schwerin verhandelt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal