Sie sind hier: Home > Regional >

Bundespolizei deckt Großschleusung auf

Kriminalität  

Bundespolizei deckt Großschleusung auf

25.05.2018, 12:29 Uhr | dpa

Bundespolizei deckt Großschleusung auf. Blaulicht

Die Polizei nahm zwölf Menschen fest, die keine Aufenthaltspapiere für Deutschland hatten. Foto: Patrick Pleul/Archiv (Quelle: dpa)

Die Bundespolizei hat eine Großschleusung aufgedeckt. Bei Müllrose (Oder-Spree) wurden zehn Männer und Frauen sowie zwei Kinder (1 und 13) aufgegriffen, die keine Aufenthaltspapiere für Deutschland hatten, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte. Elf der Eingeschleusten seien irakische Staatsbürger, einer habe die türkische Staatsbürgerschaft, hieß es. Ein Zeuge hatte die Gruppe am Donnerstagmorgen beobachtet, wie sie aus einem Wald kam. Die Aufgegriffenen gaben laut Polizei an, mit einem Kleintransporter aus der Ukraine über Polen nach Deutschland gebracht worden zu sein. Gegen sie wird wegen unerlaubter Einreise ermittelt. Der Schleuser wird noch gesucht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal