Sie sind hier: Home > Regional >

Koalition: Bei Fahrtkosten-Zuschüssen für Azubis nachbessern

Landtag  

Koalition: Bei Fahrtkosten-Zuschüssen für Azubis nachbessern

28.05.2018, 15:28 Uhr | dpa

Koalition: Bei Fahrtkosten-Zuschüssen für Azubis nachbessern. Vincent Kokert (CDU)

Vincent Kokert (CDU). Foto: Jens Büttner/Archiv (Quelle: dpa)

Bei den Fahrtkosten-Zuschüssen für Auszubildende in Mecklenburg-Vorpommern für den Weg zur Berufsschule soll nachgebessert werden. Die Regierungsfraktionen CDU und SPD wollen die Förderung vereinfachen und die Obergrenze des Lehrlingsentgeltes anheben, bis zu der die Zuschüsse gewährt werden. Dem Landtag liegt diese Woche ein entsprechender Antrag vor. "Die Regelung ist noch zu kompliziert", sagte der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Vincent Kokert, am Montag in Schwerin. Sie funktioniere noch nicht zufriedenstellend. Im Schuljahr 2016/17 wurden 535 Anträge positiv beschieden und rund 191 000 Euro ausgezahlt. Aus der Opposition kam Kritik an dem Plan für eine Nachbesserung. Linke und Bürger für Mecklenburg-Vorpommern (BMV) forderten freie Fahrt für alle Auszubildenden zur Berufsschule.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal