Sie sind hier: Home > Regional >

SPD schlägt Qualifizierungsurlaub mit Selbstbeteiligung vor

Landtag  

SPD schlägt Qualifizierungsurlaub mit Selbstbeteiligung vor

28.05.2018, 17:29 Uhr | dpa

SPD schlägt Qualifizierungsurlaub mit Selbstbeteiligung vor. Weiterbildungswegweiser

Ein Wegweiser mit der Aufschrift "Beratung Aus- und Weiterbildung" ist an einem Messestand zu sehen. Foto: Martin Schutt/Archiv (Quelle: dpa)

Die SPD-Landtagsfraktion will die Beschäftigten in Deutschland für die Digitalisierung fit machen und hat dazu einen Qualifizierungsurlaub mit Selbstbeteiligung vorgeschlagen. Erwerbstätige sollen im Laufe ihres Arbeitslebens bis zu zwölf Monate Weiterbildungsurlaub nehmen können, sagte der Fraktionsvorsitzende der Sozialdemokraten im Landtag, Thomas Krüger, am Montag in Schwerin zum Vorstoß seiner Fraktion. Die Linke kritisierte die in dem Konzept vorgesehene Beteiligung von Arbeitnehmern an den Kosten. "Wir sehen die Verantwortung zunächst bei den Unternehmen selbst", sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der Landtagsfraktion, Henning Foerster.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal