Sie sind hier: Home > Regional >

Sachsen schreibt Integrationskonzept fort

Landtag  

Sachsen schreibt Integrationskonzept fort

30.05.2018, 12:38 Uhr | dpa

Sachsen schreibt Integrationskonzept fort. Petra Köpping

Petra Köpping. Foto: Monika Skolimowska (Quelle: dpa)

Sachsen schreibt sein Integrationskonzept für Asylbewerber und andere Ausländer fort und setzt dabei den Schwerpunkt auf Ausbildung und Jobs. Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) stellte das Konzept am Mittwoch im Landtag vor und warb dabei eindringlich für eine gleiche Teilhabe Betroffener am gesellschaftlichen Leben: "Eine aktive Integrationspolitik ist eine Investition in die Zukunft des Freistaates Sachsen. Integration kostet, aber keine Integration kostet viel mehr." Das Konzept gilt für alle Ausländer. Der Zugang zu den verschiedenen Maßnahmen hängt von ihrem Aufenthaltsstatus ab.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal