Sie sind hier: Home > Regional >

Ländliche Schulen sollen attraktiver für Lehrer werden

Landtag  

Ländliche Schulen sollen attraktiver für Lehrer werden

30.05.2018, 15:49 Uhr | dpa

Ländliche Schulen sollen attraktiver für Lehrer werden. Schülerinnen melden sich während des Unterrichts

Schülerinnen melden sich während des Unterrichts. Foto: Felix Kästle/Archiv (Quelle: dpa)

Kleinere Schulen im ländlichen Raum sollen attraktiver für Lehrer werden. Dazu soll auf Betreiben von SPD und CDU in Mecklenburg-Vorpommern ein zweijähriges Modellprojekt gestartet werden. Der Landtag folgte am Mittwoch mehrheitlich dem Antrag der beiden Regierungsfraktionen. Zusammen mit den Kommunen soll das Bildungsministerium schauen, wie junge Lehrer angelockt werden können. Außerdem wollen die Regierungsfraktionen in den zwei Jahren einen Fahrtkostenzuschuss für Lehramtsstudenten testen, um ihnen die Reise zu schulpraktischen Übungen und Praktika auf dem Land zu erleichtern. Vorgesehen ist darüber hinaus, die Bewerbungsfristen für das Referendariat anzupassen, damit der Übergang von der Universität in die Berufspraxis besser klappt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal