Sie sind hier: Home > Regional >

Millioneninvestition: Papiermaschine für Wellpapier

Papier  

Millioneninvestition: Papiermaschine für Wellpapier

06.06.2018, 03:18 Uhr | dpa

Millioneninvestition: Papiermaschine für Wellpapier. Papiermaschine

Eine Papiermaschine der Leipa Group GmbH. Foto: Patrick Pleul/Archiv (Quelle: dpa)

Die Inbetriebnahme einer neuen Papiermaschine, die auf Recyclingbasis Wellpappenrohpapiere herstellt, wird heute bei der Leipa Georg Leinefelder GmbH in Schwedt/Oder mit einer Festveranstaltung gefeiert. Die Maschine hat eine Jahreskapazität von 450 000 Tonnen Papier. Seit 31. März läuft sie bereits. Mit einer zweiten Maschine in Schwedt liegt die Jahreskapazität bei rund 700 000 Tonnen.

Die Nachfrage nach den Produkten befindet sich nach Firmenangaben derzeit auf einem Allzeithoch. Die Millioneninvestition wird auch mit den derzeit gutem Preisniveau für die Produkte begründet. Hauptproduktionsstandort der Leipa Group ist Schwedt. Zu DDR-Zeiten war dort der größte Papierhersteller des Landes.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal