Sie sind hier: Home > Regional >

Teenager mit 1,5 Promille ins Krankenhaus gebracht

Notfälle  

Teenager mit 1,5 Promille ins Krankenhaus gebracht

07.06.2018, 13:29 Uhr | dpa

Eine 13-Jährige hat in Villingen-Schwenningen so viel Alkohol getrunken, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden musste. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte eine Passantin das betrunkene Mädchen am Mittwoch auf dem Boden liegend gefunden und die Polizei verständigt. Die Streife rief dann den Rettungsdienst. Die 13-Jährige konnte sich demnach nicht mehr artikulieren und musste sich übergeben. Sie wurde mit 1,5 Promille und Verdacht auf eine Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Nach bisherigen Ermittlungen hatten sich fünf Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren in einer Fußgängerzone getroffen. Der 19-Jährige kaufte Wodka, den die Gruppe gemeinsam trank. Gegen den jungen Mann wird nun ermittelt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal