Sie sind hier: Home > Regional >

Ehemalige Stasi-Haftanstalt soll Ausstellung bekommen

Geschichte  

Ehemalige Stasi-Haftanstalt soll Ausstellung bekommen

08.06.2018, 15:59 Uhr | dpa

Die ehemalige Stasi-Haftanstalt in Neustrelitz soll eine Dauerausstellung bekommen. Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) stellte bei einem Besuch am Freitag dafür bis zu 133 000 Euro in Aussicht, wie ein Sprecher mitteilte. Mit der Dauerausstellung wären dann in allen drei ehemaligen Untersuchungshaftanstalten des MfS im Nordosten in Rostock, Schwerin und Neustrelitz öffentlich zugängliche Gedenkstätten und Erinnerungsorte eingerichtet. Dort sei eine Auseinandersetzung mit der Geschichte der politischen Verfolgung in der DDR möglich. Das Land trage damit seiner Verantwortung für die Aufarbeitung und die Erinnerung an die SED-Diktatur Rechnung, sagte Ministerin Hesse.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal