Sie sind hier: Home > Regional >

Mann stirbt beim Eisklettern bei Garmisch-Partenkirchen

Unfälle  

Mann stirbt beim Eisklettern bei Garmisch-Partenkirchen

11.06.2018, 10:39 Uhr | dpa

Ein 51-Jähriger ist beim Eisklettern im Reintal tödlich verunglückt. Wie die Polizei mitteilte, löste sich am Sonntagvormittag bei sommerlichen Temperaturen ein Eisgebilde vom noch vorhandenen Lawinenkegel und begrub den Verunglückten vollständig. Der Hüttenwirt war mit seinen beiden Söhnen unterwegs, von denen einer ebenfalls von den Eismassen erfasst wurde. Bergwachtkräfte konnten beide aus dem Eis befreien. Ein Hubschrauber brachte den Sohn mit einer Beinverletzung in das Klinikum Garmisch-Partenkirchen. Zur Bergung des Verunglückten war zudem die alpine Einsatzgruppe der Polizei am Einsatzort.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal