Sie sind hier: Home > Regional >

Gefälschte Papiere: Syrer reist als Italiener ein

Kriminalität  

Gefälschte Papiere: Syrer reist als Italiener ein

11.06.2018, 13:38 Uhr | dpa

In einem Zug zwischen Basel und Freiburg haben Beamte einen Syrer mit gefälschten Papieren aufgegriffen. Nach Angaben des 21-Jährigen stammte der gefälschte italienische Ausweis von einem Schleuser in Athen, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Er habe ihn für 4000 Euro gekauft und sei damit zunächst in die Schweiz gereist. Bei der Durchsuchung am Samstagabend fanden die Beamten die echten syrischen Dokumente des Reisenden. Der Mann stellte in Deutschland ein Asylgesuch und wurde an die Landeserstaufnahmeinrichtung in Karlsruhe weitergeleitet. Gegen ihn wird wegen Urkundenfälschung und Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz ermittelt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal