Sie sind hier: Home > Regional >

Wissing wirft Bund Vertuschung von Fehlern beim Bamf vor

Migration  

Wissing wirft Bund Vertuschung von Fehlern beim Bamf vor

11.06.2018, 16:19 Uhr | dpa

Wissing wirft Bund Vertuschung von Fehlern beim Bamf vor. Volker Wissing (FDP)

Der rheinland-pfälzische FDP-Vorsitzende Volker Wissing. Foto: Andreas Arnold/Archiv (Quelle: dpa)

Mainz (dpa/lrs) - Der rheinland-pfälzische FDP-Vorsitzende Volker Wissing hat der schwarz-roten Bundesregierung schwere Fehler beim Bundesflüchtlingsamt vorgeworfen. "Das Vertrauen in den Staat und seine Institutionen kann nur wiederhergestellt werden, wenn wir uns diesen Fehlern stellen, statt sie zu vertuschen", teilte Wissing am Montag in Mainz mit. "Wer sich der Aufklärung verweigert (...), betreibt damit das Geschäft der Rechtspopulisten." Um Unregelmäßigkeiten im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) aufzuklären, fordern FDP und AfD im Bundestag einen Untersuchungsausschuss. Dafür zeichnet sich aber keine Mehrheit ab.

Die Taten in Freiburg, Kandel und nun auch Wiesbaden hätten die Gesellschaft tief erschüttert, sagte Wissing, der auch Vize-Ministerpräsident in Rheinland-Pfalz ist. Der Iraker Ali B. hatte gestanden, die 14-jährige Susanna aus Mainz umgebracht zu haben. Er hatte in einer Flüchtlingsunterkunft in Wiesbaden gelebt, bevor er sich mit seiner Familie in den Irak absetzen wollte, dort aber gefasst wurde. Ein Asylbewerber aus Afghanistan steht unter dringendem Verdacht, nach Weihnachten die 15 Jahre alte Mia in der pfälzischen Stadt Kandel heimtückisch erstochen zu haben. In Freiburg hatte ein Flüchtling eine junge Frau vergewaltigt und sie ertrinken lassen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal