Sie sind hier: Home > Regional >

AOK übernimmt HPV-Schutzimpfung jetzt auch für Jungen

Gesundheit  

AOK übernimmt HPV-Schutzimpfung jetzt auch für Jungen

19.06.2018, 17:48 Uhr | dpa

AOK übernimmt HPV-Schutzimpfung jetzt auch für Jungen. Impfung

Eine Impfung wird vorbereitet. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv (Quelle: dpa)

Zum Schutz vor Krebs wird jetzt auch Jungen die HPV-Schutzimpfung empfohlen. Die AOK übernimmt vom 1. Juli an die Kosten, wie die größte Krankenkasse im Nordosten am Dienstag in Potsdam mitteilte. HPV-Impfstoffe schützen gegen bestimmte Typen der sexuell übertragbaren humanen Papillomviren (HPV), die für verschiedene Krebsarten verantwortlich gemacht werden. Die AOK reagiere mit der Kostenübernahme auf eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission am Robert-Koch-Institut, hieß es.

Bislang wurde die HPV-Impfung im AOK-Leistungskatalog ausschließlich für Mädchen angeboten. Die Nachfrage hält sich in Grenzen: Bisher seien bundesweit erst 31 Prozent der 15-Jährigen geimpft, in Mecklenburg-Vorpommern sei der Anteil mit 52 Prozent höher, hieß es. Die AOK Nordost ist für Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg zuständig.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal