Sie sind hier: Home > Regional >

Alte Weltkriegsbomben in Schwerin erfolgreich gesprengt

Geschichte  

Alte Weltkriegsbomben in Schwerin erfolgreich gesprengt

22.06.2018, 12:28 Uhr | dpa

Alte Weltkriegsbomben in Schwerin erfolgreich gesprengt. Bombenentschärfung in Schwerin

Nach der Entschärfung von zwei Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg werden sie bei einem Pressetermin gezeigt. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv (Quelle: dpa)

Im Süden Schwerins sind am Freitag drei Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg gesprengt worden. Die Aktion sei planmäßig verlaufen, sagte ein Mitarbeiter des Munitionsbergungsdienstes. Nun werde an den Kratern untersucht, welche Folgen die Detonationen hatten. Eine der amerikanischen 250-Kilo-Bomben, die wegen ihrer besonderen Zünder nicht entschärft werden konnten, hatte unmittelbar am Fundament eines Strommasts gelegen. Zwei Hochspannungsleitungen waren den Behörden zufolge vorsorglich demontiert worden, von einer in der Nähe verlaufenden Gasleitung wurde der Druck genommen. Vor der Sprengung waren einige umliegende Wohnhäuser sowie Firmengebäude geräumt worden. Betroffen waren 14 Bewohner sowie 15 Firmen. Der zwischenzeitlich unterbrochene Zugverkehr sollte in Kürze wieder regulär laufen. Zunächst verkehrten noch Ersatzbusse, hieß es.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal