Sie sind hier: Home > Regional >

Zwei Tote bei Verkehrsunfällen: Auto rast in Hauswand

Unfälle  

Zwei Tote bei Verkehrsunfällen: Auto rast in Hauswand

24.06.2018, 16:29 Uhr | dpa

Zwei Tote bei Verkehrsunfällen: Auto rast in Hauswand. Ein Feuerwehrfahrzeug steht an der Unfallstelle

Ein Feuerwehrfahrzeug steht an der Unfallstelle an einem Hauseingang in Nauen. Foto: Christian Pörschmann/www.reportnet24.de (Quelle: dpa)

Bei Verkehrsunfällen in Brandenburg sind am Sonntag zwei Menschen ums Leben gekommen. Am frühen Morgen kam in Nauen (Havelland) ein Auto wegen überhöhter Geschwindigkeit in einem Kreisverkehr von der Straße ab und prallte gegen die Fassade eines Mehrfamilienhauses, wie die Polizeidirektion West berichtete. Ob es sich bei dem Toten um eine Mann oder eine Frau handelte, war zunächst ungeklärt, weil die Leiche verbrannt sei, teilte die Polizei mit.

Das Auto hatte laut Polizei sofort Feuer gefangen. Ersthelfer hätten vergeblich versucht, die darin eingeklemmte Person zu befreien. Die Feuerwehr löschte den Brand, konnte aber das Opfer nicht mehr retten. Dieses sei in dem Wagen verbrannt, sagte ein Polizeisprecher. Die Fassade des Mehrfamilienhauses wurde erheblich beschädigt.

Wenig später kam in Storkow (Oder-Spree) auf der Verbindungsstraße zwischen den Ortsteilen Schwenow und Limsdorf ein 63-jähriger Mann mit seinem Wagen in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle.

Lange Staus gab es am Sonntagmittag nach einem Unfall in Teschendorf (Oberhavel). Dort seien auf der Bundesstraße 96 aus noch ungeklärter Ursache zwei Autos frontal zusammengestoßen, berichtete ein Sprecher des Lagezentrums. Die beiden Fahrer wurden verletzt. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße voll gesperrt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal