Sie sind hier: Home > Regional >

Schlichter begleiten mehr Jugendliche

Soziales  

Schlichter begleiten mehr Jugendliche

25.06.2018, 08:28 Uhr | dpa

Schlichter begleiten mehr Jugendliche. Einigung

Schlichter begleiten mehr Jugendliche beim Täter-Opfer-Ausgleich. Foto: Silas Stein/Archiv (Quelle: dpa)

Schlichter haben 2017 in mehr Fällen mit jugendlichen Straftätern und deren Opfern außergerichtlich nach Wegen der Wiedergutmachung gesucht als in den beiden Jahren zuvor. Landesweit gab es 217 Fälle des Täter-Opfer-Ausgleichs (TOA) nach Jugendstrafrecht, das in der Regel für Menschen bis 21 Jahren gilt, wie die Projektleiterin beim Landesverband für Kriminalprävention und Resozialisierung, Delia Göttke, in Magdeburg sagte. 2016 hatte es 176 Fälle gegeben, 2015 rund 200. "Gemäß dem Prinzip "Erziehung vor Strafe" wird der Täter-Opfer-Ausgleich oft gewählt. Er wird gut angenommen", sagte Göttke.

Seit dem vergangenen Jahr wird der TOA für Jugendliche in Sachsen-Anhalt flächendeckend gefördert - dank Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal