Sie sind hier: Home > Regional >

Kfz-Werkstatt und Wohnhaus brennen: Familie rettet sich

Brände  

Kfz-Werkstatt und Wohnhaus brennen: Familie rettet sich

27.06.2018, 06:28 Uhr | dpa

Kfz-Werkstatt und Wohnhaus brennen: Familie rettet sich. Feuerwehr

Männer der Feuerwehr sitzen in einem Löschfahrzeug. Foto: Carsten Rehder/Archiv (Quelle: dpa)

Eine dreiköpfige Familie hat sich in Annaberg-Buchholz (Erzgebirgskreis) aus ihrem brennenden Haus gerettet. Sie kam mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Das Feuer brach aus noch ungeklärter Ursache am frühen Mittwochmorgen in einer benachbarten Kfz-Werkstatt aus. Die Flammen griffen auf das Wohnhaus der Familie über. Die Eltern bemerkten den Rauch und flüchteten mit ihrem zwei Jahre alten Kind über das Dach des Gebäudes nach draußen. Der Hund der Familie starb. Die Schadenshöhe blieb zunächst unklar.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal