Sie sind hier: Home > Regional >

Zelle statt Saal: Gefängnis in Norderstedt wird modernisiert

Strafvollzug  

Zelle statt Saal: Gefängnis in Norderstedt wird modernisiert

28.06.2018, 07:18 Uhr | dpa

Das Gefängnis in Norderstedt wird modernisiert und erweitert: Künftig will Hamburg dort 41 Gefangene mehr unterbringen als bisher. Derzeit ist in der Justizvollzugsanstalt Platz für 209 Häftlinge. Gebaut wird ein neues Haus mit 108 Einzelhafträumen, außerdem wird ein weiteres Haus saniert. Damit soll auch die Unterbringung von Gefangenen in Sälen in Norderstedt abgeschafft werden.

Das Gefängnis liegt zwar auf dem Gebiet von Schleswig-Holstein, die JVA gehört aber zur Hansestadt Hamburg. Die Bürgerschaft will für die Modernisierung der Einrichtung rund 33 Millionen Euro zur Verfügung stellen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal