Sie sind hier: Home > Regional >

Minister: CATL baut Batteriezellen-Fabrik in Thüringen

Erfurt  

Minister: CATL baut Batteriezellen-Fabrik in Thüringen

09.07.2018, 06:41 Uhr | dpa

Minister: CATL baut Batteriezellen-Fabrik in Thüringen. Elektroauto an einer Stromtankstelle

Ein Elektroauto beim Aufladen an einer Stromtankstelle. Foto: Peter Kneffel/Archiv (Quelle: dpa)

Der chinesische Hersteller CATL will Batteriezellen für Elektroautos in Thüringen produzieren. Geplant sei ein Werksneubau, sagte Landes-Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) der Deutschen Presse-Agentur in Erfurt. Details zu dem Großprojekt, über das es seit Wochen Spekulationen gegeben hatte, würden am Montagnachmittag in Berlin vorgestellt, kündigte Tiefensee an. Eine Vereinbarung mit dem Batteriehersteller Contemporary Amperex Technology Ltd. (CATL) werde zuvor im Rahmen der deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen unterzeichnet.

Zunächst soll nach dpa-Informationen ein dreistelliger Millionenbetrag investiert werden. Langfristig könnten bis zu 1000 Arbeitsplätze entstehen. Das "Handelsblatt" hatte kürzlich berichtet, der Autobauer BMW wolle die Batteriezellen für seine Elektrofahrzeuge der kommenden Generation bei CATL bestellen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal