Sie sind hier: Home > Regional >

Wolfswelpen im Wildpark Schwarze Berge erstmals untersucht

Rosengarten  

Wolfswelpen im Wildpark Schwarze Berge erstmals untersucht

11.07.2018, 16:54 Uhr | dpa

Wolfswelpen im Wildpark Schwarze Berge erstmals untersucht. Wolfswelpen im Wildpark Schwarze Berge

Zwei Wolfswelpen werden im Wildpark Schwarze Berge von einem Tierpfleger gehalten. Foto: Daniel Bockwoldt (Quelle: dpa)

Acht Wochen nach ihrer Geburt sind Wolfswelpen im Wildpark Schwarze Berge erstmals von einer Tierärztin untersucht worden. "Bei dem ersten Arzttermin geht es vor allem um die Geschlechterbestimmung und eine Gesundheitskontrolle", sagte Denise Marquardt, Sprecherin des Wildparks in der Gemeinde Rosengarten an der Landesgrenze zwischen Niedersachsen und Hamburg. Strömender Regen habe die Arbeit der Pfleger und der Tierärztin erschwert. Bis zum Nachmittag hätten sie erst zwei der vier Jungwölfe in dem Gehege gefunden. "Sie wurden gegen Infektionskrankheiten geimpft und bekamen einen Chip zur Identifikation in den Nacken gespritzt", sagte die Sprecherin.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal