Sie sind hier: Home > Regional >

Comeback: Bradl am Sachsenring wieder auf dem Motorrad

Oberlungwitz  

Comeback: Bradl am Sachsenring wieder auf dem Motorrad

13.07.2018, 12:59 Uhr | dpa

Comeback: Bradl am Sachsenring wieder auf dem Motorrad. Stefan Bradl

Stefan Bradl feiert beim Deutschland-Grand-Prix sein Comeback. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv (Quelle: dpa)

 Stefan Bradl feiert beim Deutschland-Grand-Prix auf dem Sachsenring überraschend sein Comeback in der Motorrad-WM. Der ehemalige MotoGP-Stammpilot übernimmt mit Beginn des zweiten Freien Trainings am Freitagnachmittag die Honda von Franco Morbidelli, der verletzungsbedingt über das Rennwochenende pausieren muss. Das gab der Veranstalter am Freitag im sächsischen Hohenstein-Ernstthal bekannt. Bradl war eigentlich nur wegen seiner Experten-Tätigkeit für ServusTV vor Ort.

Im vergangenen Winter hatte Bradl keinen festen Platz in einem Team gefunden und die Rolle des Honda-Testfahrers übernommen. Bei den Grand-Prix-Rennen im August im tschechischen Brünn und im September in Misano/Italien soll der 28 Jahre alte Zahlinger weitere Einsätze für Honda absolvieren.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal