Sie sind hier: Home > Regional >

Windverhältnisse lösen Anrufe bei Polizei und Feuerwehr aus

Mülheim an der Ruhr  

Windverhältnisse lösen Anrufe bei Polizei und Feuerwehr aus

18.07.2018, 07:26 Uhr | dpa

Besondere Windverhältnisse haben in Mülheim (Ruhr) am Mittwochmorgen viele Anrufe bei Feuerwehr und Polizei ausgelöst. Ein Sprecher der Feuerwehr sagte, der Wind habe den Rauch eines Brandes im Osten der Stadt nicht abziehen lassen, sondern die Ruhr entlang in Richtung Innenstadt gedrückt. Daraufhin hätten sich viele besorgte Anwohner gemeldet. Im Stadtteil Menden-Holthausen hatte am frühen Morgen ein leerstehendes Einfamilienhaus gebrannt. Die Einsatzkräfte hatten die Flammen nach etwa einer Stunde unter Kontrolle. Ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt. Die Brandursache war zunächst unklar - ebenso die Höhe des Sachschadens.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal