Sie sind hier: Home > Regional >

Merkel würdigt das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

Köln  

Merkel würdigt das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

18.07.2018, 15:33 Uhr | dpa

Merkel würdigt das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen". Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Foto: Kay Nietfeld (Quelle: dpa)

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" als "Facette der Menschlichkeit" gewürdigt. "Die Beraterinnen hier machen einen hervorragenden Job", sagte Merkel am Mittwoch nach einem Besuch des Hilfetelefons in Köln gemeinsam mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD).

"Gewalt gegen Frauen ist oft ein Tabuthema", sagte Merkel. Deshalb sei die Telefonnummer 08000 116 016 "eine ganz wichtige Nummer für Frauen, die in Not sind". Giffey kündigte an, das Hilfetelefon noch aufzustocken.

Das bundesweite Beratungsangebot war vor fünf Jahren gegründet worden, weil Studien gezeigt hatten, dass zwar jede dritte Frau in ihrem Leben Opfer von Gewalt wird, die wenigsten aber Hilfe suchen. Die Telefonberatung ist vertraulich und steht 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Seit der Gründung 2013 haben bereits mehr als 143 000 telefonische Beratungen stattgefunden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal