Sie sind hier: Home > Regional >

Etwas weniger Sachsen-Anhalter bekommen Hilfe

Halle (Saale)  

Etwas weniger Sachsen-Anhalter bekommen Hilfe

19.07.2018, 10:54 Uhr | dpa

Etwas weniger Sachsen-Anhalter bekommen Hilfe. Verschiedene Euro-Scheine liegen auf einem Tisch

Verschiedene Euro-Scheine liegen auf einem Tisch. Foto: Daniel Karmann/Archiv (Quelle: dpa)

In Sachsen-Anhalt erhalten etwas weniger Menschen staatliche Hilfe zum Lebensunterhalt. Ende 2017 bezogen 13 303 Menschen diese finanzielle Unterstützung. Das waren 657 oder fünf Prozent weniger als ein Jahr davor, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte. Das Angebot ist Teil der Sozialhilfe und richtet sich unter anderem an behinderte oder pflegebedürftige Menschen, die in entsprechenden Einrichtungen leben.

Im vergangenen Jahr gehörten rund zwei Drittel der Hilfeempfänger zu dieser Gruppe. Die Menschen erhalten den Angaben zufolge auch Beihilfen für Kleidung und Barbeträge zur freien Verfügung. Auch vorübergehend Erwerbsunfähige oder Rentner mit niedrigen Bezügen können die Unterstützung beantragen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal