Sie sind hier: Home > Regional >

36 Projekte für Internationalen Hochhauspreis nominiert

Frankfurt am Main  

36 Projekte für Internationalen Hochhauspreis nominiert

19.07.2018, 13:04 Uhr | dpa

36 Projekte für Internationalen Hochhauspreis nominiert. Deutsches Architekturmuseum Frankfurt

Das Deutsche Architekturmuseum in Frankfurt/Main. Foto: Marius Becker/Archiv (Quelle: dpa)

Aus weltweit über 1000 neuen Hochhäusern hat das Deutsche Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt 36 Gebäude für den Internationalen Hochhaus Preis nominiert. Aus dem Kreis werden dann Mitte August fünf Finalisten bestimmt. Der Gewinner der mit 50 000 Euro dotierten Auszeichnung wird am 1. November in der Frankfurter Paulskirche gekürt. Der Preis wird vom DAM, der Stadt Frankfurt und der DekaBank alle zwei Jahre verliehen.

Die meisten der nominierten Hochhäuser - jedes vierte - steht in China. Unter den Städten ragen Singapur mit fünf und New York mit vier Nominierungen hervor, wie das DAM am Donnerstag weiter berichtete. Nur fünf der nominierten Häuser kommen aus Europa. Aus Deutschland ist der Neue Henninger Turm in Frankfurt vertreten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal