Sie sind hier: Home > Regional >

Niedrigwasser: Sondermessprogramm für die Elbe

Bad Schandau  

Niedrigwasser: Sondermessprogramm für die Elbe

19.07.2018, 14:56 Uhr | dpa

Niedrigwasser: Sondermessprogramm für die Elbe. Niedrigwasser in der Elbe

Der Wasserstand der Elbe ist wegen der Trockenheit niedrig. Foto: Peter Förster/Archiv (Quelle: dpa)

Wegen des anhaltenden Niedrigwassers werden alle 14 Tage an elf Stellen der Elbe und einiger Nebenflüsse von der deutsch-tschechischen Grenze bis Hamburg Proben entnommen. Das Landesumweltamt (LfULG) löste nach eigenen Angaben vom Donnerstag am 16. Juli vorsorglich das Niedrigwassermessprogramm zur Untersuchung der Wasserbeschaffenheit in Extremsituationen für das Flussgebiet aus. In Sachsen werde am Pegel Schöna analysiert, dort sei der Wasserstand von 89 Zentimetern seit zwei Wochen unterschritten.

Die Elbeanlieger Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Niedersachsen und Hamburg prüfen allgemein-physikalische, chemische und biologische Parameter. Damit sollen mögliche Risiken abgewendet werden, erklärte die Behörde. Sie rechnet mit ersten Analyseergebnissen in den nächsten Tagen, die im Internet veröffentlicht werden. Sie werden mit den Maximalwerten des hydrologisch eher unauffälligen Jahres 2012 sowie der letzten Niedrigwasser 2015 und 2016 verglichen.

Nach Angaben der Behörde sind Hoch- und Niedrigwasser auch für den Stofftransport eine Extremsituation. Starkregen, Schneeschmelze oder Dürre könnten zu kritischen Veränderungen der Gewässerbeschaffenheit führen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: