Sie sind hier: Home > Regional >

Fünf Kinder vor dem Ertrinken in der Ostsee gerettet

Graal-Müritz  

Fünf Kinder vor dem Ertrinken in der Ostsee gerettet

19.07.2018, 17:34 Uhr | dpa

Rettungsschwimmer haben am Mittwoch fünf Kinder bei Graal-Müritz (Landkreis Rostock) vor dem Ertrinken in der Ostsee bewahrt. Die Sechs- bis Zehnjährigen waren trotz eines Badeverbots aufgrund des starken Windes ins Wasser gegangen, teilte die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Donnerstag mit. Unter den Kindern seien auch Nichtschwimmer mit Schwimmflügeln gewesen. Vier der Kinder waren den Angaben zufolge gegen Buhnen gedrückt worden und hatten sich an den hölzernen Wellenbrechern notdürftig über Wasser gehalten. Ein weiteres Kind war bereits aufs offene Wasser getrieben worden. Drei Rettungsschwimmer konnten es an Land bringen. "Die Eltern standen teilweise am Strand und mussten hilflos zusehen", sagte der DLRG-Wachführer André Rieckhoff.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal