Sie sind hier: Home > Regional >

Hertha im Pech: Darida fällt aus - Niederlage in Bergamo

Berlin  

Hertha im Pech: Darida fällt aus - Niederlage in Bergamo

22.07.2018, 12:15 Uhr | dpa

Hertha im Pech: Darida fällt aus - Niederlage in Bergamo. Pal Dardai

Hertha-Trainer Pal Dardai. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv (Quelle: dpa)

Fußball-Bundesligist Hertha BSC ist in der Saisonvorbereitung nicht gerade vom Glück verfolgt. Erst gibt es Wechselgerüchte um Nationalspieler und WM-Teilnehmer Marvin Plattenhardt, dann verletzt sich Davie Selke schwer im Trainingslager und nun ereilt den Hauptstadtclub die nächste Hiobsbotschaft. Zum Saisonstart müssen die Berliner auch ohne Vladimir Darida auskommen. Nach einer Club-Mitteilung vom Sonntag muss der Tscheche wegen einer Anfang Juli erlittenen Verletzung komplett mit dem Training aussetzen.

Im ersten Testspiel der Vorbereitung in Stahnsdorf hatte sich Darida bei einem Zweikampf das Knie verdreht und sich dabei ein Kochenmarksödem zugezogen. Die reduzierte Belastung habe nicht den gewünschten Erfolg gebracht, hieß es nun. Wie lange Darida ausfallen wird, ist noch unklar. Erst, wenn ein Rückgang des Ödems diagnostiziert wird, darf der tschechische "Fußballer des Jahres 2017" wieder mit dem Training beginnen. "Schade, dass ich nun doch länger pausieren muss. Ich hatte die Hoffnung, dass es sich schneller bessert, aber hatte dann doch immer wieder noch Schmerzen", sagte Darida.

Hertha-Trainer Pal Dardai reagierte verständlicherweise nicht glücklich auf die Nachricht. "Der Ausfall schmerzt, da uns mit Vladi zum Saisonstart ein wichtiger und erfahrener Spieler fehlen wird. Ich hatte schon zuletzt so eine Ahnung, da er ein Spieler ist, der einiges aushalten kann. Aber Vladi ist ein Kämpfer. Ich hoffe, dass er möglichst bald zurückkehrt", sagte der Coach nach der 2:3-Testspiel-Niederlage tags zuvor bei Atalanta Bergamo.

Dort hatte der Niederländer Karim Rekik die Berliner nach einer Ecke per Kopf in Führung (27.) gebracht. Doch Bergamo schlug durch Musa Barrow (30.) und Gianluca Mancini (34.) zurück. Neuzugang Javairo Dilrosun gelang kurz nach der Pause das 2:2 (46.), doch Josip Ilicic besorgte den 3:2-Siegtreffer für die Gastgeber (56./Foulelfmeter). Der vom Absteiger 1. FC Köln gekommene Lukas Klünter hatte den Strafstoß verursacht.

"Mit dem Spiel bin ich zufrieden, mit dem Ergebnis nicht. Wir hatten genug Chancen, um hier gegen einen starken Gegner Unentschieden zu spielen oder sogar zu gewinnen. Die jungen Spieler auf der Außenseite haben mir gut gefallen", resümierte Dardai.

Hertha fehlten die verletzten Spieler Selke, Darida und Peter Pekarik. Zudem waren auch die WM-Teilnehmer Plattenhardt und Mathew Leckie nicht dabei.

Derweil erholt sich Davie Selke weiter von seiner Operation am Dienstag. Der 23 Jahre alte Angreifer hatte sich im Trainingslager bei einem Zusammenprall mit Teamkollege Salomon Kalou einen Pneumothorax zugezogen. Auch der Zeitpunkt seines Wiedereinstiegs ist völlig ungewiss.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal