Sie sind hier: Home > Regional >

Trotz Dürre ausreichend Wasser für Bootstouristen

Eberswalde  

Trotz Dürre ausreichend Wasser für Bootstouristen

24.07.2018, 12:52 Uhr | dpa

Trotz Dürre ausreichend Wasser für Bootstouristen. Wassersportler

Boote passieren auf der Havel nahe Potsdam (Brandenburg) die Glienicker Brücke. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv (Quelle: dpa)

Der Wassertourismus auf Seen und Flüssen in Mecklenburg-Vorpommern leidet bislang nicht unter der andauernden Trockenheit. "Wir haben eine Situation, die noch nicht dramatisch ist", sagte der stellvertretende Leiter des Wasserstraßenamtes Eberswalde (Brandenburg), Sebastian Dosch, am Dienstag. Seine Behörde ist für die Havelwasserstraße im Osten des Landes und die Seenkette bis zur Müritz zuständig.

Für die westlich gelegene Müritz-Elde- und die Störwasserstraße gilt nach Angaben des Wasserstraßenamtes Lauenburg (Schleswig-Holstein) das Gleiche. Sinkende Wasserstände seien schon erkennbar, hieß es. Auf die Sport- und Fahrgastschifffahrt gebe es aber noch keine Auswirkungen. Die Berufsschifffahrt spielt nur auf der Elbe eine Rolle. Zwischen Dömitz (Mecklenburg) und Lauenburg würden Lastschiffe bei einer Fahrrinnentiefe von 75 bis 80 Zentimetern nicht fahren.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal