Sie sind hier: Home > Regional >

Mackenroth: an Wirtschaft orientierte Lösung zu Einwanderung

Dresden  

Mackenroth: an Wirtschaft orientierte Lösung zu Einwanderung

24.07.2018, 17:23 Uhr | dpa

Mackenroth: an Wirtschaft orientierte Lösung zu Einwanderung. Geert Mackenroth (CDU)

Der Ausländerbeauftragte von Sachsen, Geert Mackenroth (CDU). Foto: Arno Burgi/Archiv (Quelle: dpa)

Sachsens Ausländerbeauftragter Geert Mackenroth (CDU) hat sich in der Diskussion um ein Einwanderungsgesetz für eine pragmatische und vorrangig am Bedarf der Wirtschaft orientierte Lösung ausgesprochen. Es müsse klare Regeln haben, statt alle Interessen und Wünsche abzubilden, sagte er auch unter Verweis auf die von Bürokratie geplagte mittelständisch geprägte Wirtschaft. "Wer einen Arbeitsvertrag vorlegt, muss unkompliziert einwandern und arbeiten können", so Mackenroth am Dienstag in Dresden.

Eine zeitlich begrenzte Zuwanderung etwa für die Jobsuche sieht Mackenroth eher kritisch. Er plädiert vielmehr für ein Gesetz, das Schlupflöcher durch Scheineinstellungen vermeidet, Kontrollen der Arbeitsverhältnisse vorsieht und regionalem Arbeitskräftemangel entgegenwirkt. "Derjenige, der bereits bewiesen hat, dass er gute Arbeit leistet, sollte grundsätzlich eine dauerhafte Perspektive erhalten."

In Sachsen waren Ende Juni rund 1,5 Millionen Deutsche sowie 60 100 Ausländer sozialversicherungspflichtig beschäftigt - diese vor allem im verarbeitenden, im Gast- und Baugewerbe und im Sozialbereich, wie der Ausländerbeauftragte unter Berufung auf die Statistik der Arbeitsagentur mitteilte. Allein an Krankenhäusern arbeiteten danach fast 2700 Ausländer.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal