Sie sind hier: Home > Regional >

Zwei Wölfe in Ostbrandenburg wohl erschossen

Steinhöfel  

Zwei Wölfe in Ostbrandenburg wohl erschossen

26.07.2018, 14:18 Uhr | dpa

Unbekannte haben zwei Wölfe in Ostbrandenburg vermutlich erschossen. Die toten Tiere wurden im Juli an unterschiedlichen Orten im Landkreis Oder-Spree entdeckt, wie das Landesamt für Umwelt am Donnerstag auf Anfrage mitteilte. Zuvor hatte die "Märkische Oderzeitung" (Donnerstagausgabe) berichtet. Die zuständige Untere Naturschutzbehörde stellte dem Amt zufolge in beiden Fällen Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft. Der Wolf ist in Deutschland eine streng geschützte Art. Vor allem in der Lausitz in Brandenburg und Sachsen ist er wieder heimisch.

Der erste der toten Wölfe sei am 9. Juli bei Müllrose in einem Wald entdeckt worden, hieß es von der Behörde. Bei einer Rapsernte bei Gölsdorf im selben Landkreis sei am 21. Juli ein bereits mumifizierter toter Wolf gefunden worden. Eine Untersuchung des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung habe ergeben, dass die männlichen Wölfe vermutlich durch Beschuss getötet worden sind.

Schüsse auf Wölfe kamen in Brandenburg schon in der Vergangenheit vor. Die Aufklärung der Fälle gestaltete sich aber schwierig.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal