Sie sind hier: Home > Regional >

Erntezeit bei Bühler Zwetschge

Oberkirch  

Erntezeit bei Bühler Zwetschge

28.07.2018, 09:14 Uhr | dpa

Erntezeit bei Bühler Zwetschge. Ernte der Bühler Zwetschge

Die Bühler Zwetschge ist klein, etwas säuerlich, wächst langsam und macht viel Arbeit, ihre Fans wollen sie retten. Foto: Uli Deck (Quelle: dpa)

Es ist Erntezeit der Bühler Zwetschge - doch das könnte bald ein Bild der Vergangenheit sein. Das traditionsreiche Früchtchen ist vom Aussterben bedroht. Dickere Zwetschgensorten haben der vergleichsweise kleinen Bühlerin den Rang abgelaufen. Nur noch wenige Obstbauern setzen auf die Ur-Zwetschge. Während 1957 in Mittelbaden noch 19 800 Tonnen geerntet wurden, waren es 2016 gerade noch 720 Tonnen. Die Organisation Slow Food Deutschland will nun gegensteuern: Sie hat das einstige "Blaue Gold" aus Bühl in das internationale Projekt "Arche des Geschmacks" der Slow Food Stiftung für Biodiversität aufgenommen. Das Projekt will weltweit rund 4800 regional wertvolle Lebensmittel, Nutztierarten und Kulturpflanzen vor dem Vergessen und Verschwinden schützen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal