Sie sind hier: Home > Regional >

Schlechte Kartoffelernte wegen Dürre

Bonn  

Schlechte Kartoffelernte wegen Dürre

29.07.2018, 10:09 Uhr | dpa

Schlechte Kartoffelernte wegen Dürre. Pommes Frites (Quelle: dpa/Ina Fassbender)

Pommes Frites sind im Profi-Grill zu sehen. Foto: Ina Fassbender/Archiv (Quelle: Ina Fassbender/dpa)

Nach der anhaltenden Dürre könnten Pommes Frites künftig wegen der schlechten Kartoffelernte teurer werden. Die kartoffelverarbeitende Industrie warnte vor Qualitäts- und Versorgungsproblemen bei Kartoffelprodukten. Die Entwicklung durch die Trockenheit spitze sich "dramatisch" zu, hieß es in einer Stellungnahme des Bundesverbands der obst-, gemüse- und kartoffelverarbeitenden Industrie (BOGK).

Bis zu 40 Prozent der Ernte bei Kartoffeln könnten ausfallen, berichtete BOGK-Geschäftsführer Horst-Peter Karos. Aufgrund der zunehmenden Trockenheit gerieten die Kartoffelpflanzen immer stärker unter Stress. Sie stellten das Wachstum ein, die Knollen blieben klein. "Wenn kein Wetterumschwung kommt, ist die Missernte da", sagte Karos.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal