Sie sind hier: Home > Regional >

Zwei Autobahn-Anschlussstellen für Sanierung gesperrt

Burg (bei Magdeburg)  

Zwei Autobahn-Anschlussstellen für Sanierung gesperrt

29.07.2018, 12:40 Uhr | dpa

Wegen Sanierungsarbeiten müssen sich Autofahrer an zwei Anschlussstellen der Autobahnen 2 und 38 ab Montag auf Behinderungen einstellen. In der A2-Abfahrt Burg-Zentrum in Richtung Hannover wird für 50 000 Euro ein Regenrückhaltebecken repariert, wie Sachsen-Anhalts Verkehrsministerium mitteilte. Bis zum 10. August kann die Abfahrt nicht genutzt werden. An der A38 wird bei der Anschlussstelle Lützen in Richtung Leipzig die Fahrbahn erneuert. Auf- und Abfahrt sind voraussichtlich bis 4. August gesperrt. Die Sanierung kostet den Angaben zufolge rund 100 000 Euro.

Zudem beginnen im Burgenlandkreis Bauarbeiten zum Ersatz einer Bachbrücke in Großkorbetha. An ihrer Stelle entsteht für rund 470 000 Euro ein Durchlass. Dazu wird laut Ministerium zunächst die alte Brücke abgerissen und anschließend ein knapp zwei Meter breiter Stahlbetonrahmen an gleicher Stelle verlegt. Die Arbeiten sollen bis November dauern.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal