Sie sind hier: Home > Regional >

Missglückter Freundschaftsdienst: Betrunkener läuft davon

Bühl  

Missglückter Freundschaftsdienst: Betrunkener läuft davon

30.07.2018, 10:47 Uhr | dpa

Ein Mann hat in Bühl (Kreis Rastatt) seinen betrunkenen Bekannten nach Hause fahren wollen - doch dieser Freundschaftsdienst hat ihm nur Probleme gebracht. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte der Mann den 36-Jährigen am Sonntagabend nach einem Fest nach Hause gefahren. Dabei musste sich der Betrunkene allerdings prompt übergeben - und der Helfer anhalten. Diese Pause nutze der 36-Jährige demnach aber, um davonzulaufen. Daraufhin rief der Fahrer die Polizei, da er ihn nicht einholen konnte. Die Beamten fingen den Mann wieder ein. Ein Atemalkoholtest ergab einen Alkoholwert von mehr als zwei Promille. Der Betrunkene verbrachte die Nacht auf dem Revier. Die Rechnung dafür muss er selbst übernehmen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal