Sie sind hier: Home > Regional >

Trockene Hitze gefährdet Mais-Ernte

Mainz  

Trockene Hitze gefährdet Mais-Ernte

30.07.2018, 12:10 Uhr | dpa

Trockene Hitze gefährdet Mais-Ernte. Ein Maiskolben reift auf einem Feld

Ein Maiskolben reift auf einem Feld. Foto: Roland Weihrauch/Archiv (Quelle: dpa)

Zum Auftakt einer weiteren heißen Sommerwoche blicken die Bauern in Rheinland-Pfalz besorgt auf ihre Maisfelder. "Wenn die ganze Woche so bleibt, wird es dramatisch", sagte der Präsident des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Pfalz Süd, Eberhard Hartelt, am Montag. "Der Mais rollt sich zunehmend zusammen, wenn er ganz ausfällt, bekommen wir ein Riesenproblem."

Für die nördlichen Anbaugebiete hieß es beim Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau, auf einigen Maisfeldern habe bereits die Notreife eingesetzt. Erschwert werde die Situation wegen "massiver Trockenschäden im Grünland", erklärte ein Sprecher. Da der dritte Schnitt vielfach ausgefallen sei, gebe es die Gefahr, dass Rinder wegen fehlenden Futters geschlachtet werden müssten. Bei sinkenden Fleischpreisen seien Viehhalter dann doppelt geschädigt, sagte Hartelt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal