Sie sind hier: Home > Regional >

Feuerwehr rettet Fische aus versiegendem Bachbett

Mücke  

Feuerwehr rettet Fische aus versiegendem Bachbett

01.08.2018, 10:45 Uhr | dpa

Die Freiwillige Feuerwehr im mittelhessischen Mücke ist zu einer ungewöhnlichen Rettungsaktion ausgerückt und hat ein Herz für Tiere gezeigt. Die anhaltende Hitze und Trockenheit ließ das Wasser in einem Bachbett im Ortsteil Groß-Eichen versiegen. Besorgte Bürger informierten am Dienstag die Gemeindeverwaltung und sahen eine Gefahr für die Fischbrut. Mitarbeiter des Bauhofs und der Feuerwehr wurden zur Hilfe geschickt. In Zusammenarbeit schmiedeten die Bauhofarbeiter und Feuerwehrleute einen Rettungsplan: Ein Bagger hob mit seiner Schaufel im Bachbett eine Grube aus. Dort wurden die Fische aus dem einlaufenden Wasser entnommen. Sie wurden andernorts ins kühle Nass umgesetzt, wie die Feuerwehr mitteilte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal