Sie sind hier: Home > Regional >

Mehr Praxisberater für sächsische Oberschulen

Dresden  

Mehr Praxisberater für sächsische Oberschulen

01.08.2018, 14:38 Uhr | dpa

Die individuelle Berufsorientierung an den Oberschulen in Sachsen wird aufgestockt. Ab Herbst stehen 160 statt bisher 139 Praxisberater zur Verfügung, wie das Kultusministerium in Dresden am Mittwoch mitteilte. Das 2013 begründete Projekt werde zudem von 123 auf 150 Einrichtungen ausgeweitet. Die Praxisberater sollen im Sinne einer passgenauen Berufswahl Stärken, Schwächen sowie Talente der Jugendlichen frühzeitig sondieren, um Ausbildungsabbruch, Frustration und Demotivation später zu verhindern. Der Bund fördert das Projekt bis 2020 mit rund 12,7 Millionen Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: