Sie sind hier: Home > Regional >

Wettbewerb um tiergerechte Haltung: Sachsen zeichnet aus

Mockrehna  

Wettbewerb um tiergerechte Haltung: Sachsen zeichnet aus

03.08.2018, 12:22 Uhr | dpa

Die Erzeugergemeinschaft Agrarprodukte e.G. Wildenhain hat den Landeswettbewerb für tiergerechte und umweltverträgliche Haltung in der Kategorie Legehennen gewonnen. Agrarminister Thomas Schmidt (CDU) überreichte dem Sieger aus Nordsachsen am Freitag eine Urkunde samt Tafel für den Stall. Das Unternehmen hat etwa 10 000 Legehennen in Bodenhaltung. Sie leben in einem großzügig gestalteten Stall mit Auslaufflächen. Der Wettbewerb entstand 1992 und findet alle zwei Jahre statt.

"Die Tierhalter haben in den vergangenen Jahren sehr hohe Investitionen vorgenommen, auch um das Tierwohl zu verbessern", betonte Schmidt. Sachsen unterstütze die Landwirte dabei. Allein seit 2015 wurden 69 Maßnahmen abgeschlossen, die mit rund 15 Millionen Euro gefördert wurden. Die Gesamthöhe der Investitionen liege bei 40 Millionen Euro. "Mit dem Wettbewerb wollen wir besondere Leistungen würdigen, der Öffentlichkeit bekannt machen und eine Beispielwirkung bei anderen Betrieben auslösen", erklärte Schmidt weiter.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal